„Menschen- und Arbeitsrechte weltweit einhalten, Unternehmen in die Verantwortung nehmen!“
-Dies sind die Forderungen, mit denen sich der Lingener Weltladen im Rahmen einer bundesweiten Unterschriftenaktion von Weltladen-Dachverband und Forum Fairer Handel an die neuen Bundestagsabgeordneten wendet. Anlässlich des diesjährigen Weltladentags am 12. Mai lud der Weltladen zu einem fairen Büffet und der Teilnahme an einem Parcours zur Feststellung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks ein. Mit der Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass sich Deutschland unter anderem im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN dazu verpflichtet hat, sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen weltweit zu fördern. Bis zum Welttag für menschenwürdige Arbeitsbedingungen am 7. Oktober zählt jede Unterschrift, um die Umsetzung einzufordern!

Mehr unter www.forum-fairer-handel.de & www.weltladen-lingen.de

Quelle: Weltladen Lingen